DIE URSACHEN VON BLÄHUNGEN UND WIE DU SIE BEHANDELST

Wir alle kennen das Problem: Da achtet man mal einen Tag nicht darauf was man isst und schon ist er da - der lästige Blähbauch. Die Folgen: Wir fühlen uns unwohl, matt und energielos. 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Stress sind nur zwei der Ursachen eines Blähbauchs. In diesem Beitrag teilen wir mit Dir unsere wertvollen Tipps, wie Du mit natürlichen Nährstoffen Blähungen entgegenwirken kannst:

Was sind die Ursachen von Blähungen?

Zu Beginn sollten wir den Ursachen auf den Grund gehen, bevor wir das Problem beheben. Im Falle eines Blähbauchs können diese sehr zahlreich ausfallen. Um nur ein paar zu nennen:

  • Stress
  • Bewegungsmangel
  • Geringe Flüssigkeitszufuhr
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Verzehr von Lebensmitteln mit blähender Wirkung
  • Verzehr von kohlensäurehaltigen Getränken
  • Hormonelle Dysbalancen
  • Störung der Darmflora (z.B. nach Antibiotika-Einnahme)
  • Medikamente

Wie entsteht ein Blähbauch?

Die Darmflora (auch Mikrobiom) ist so individuell wie unser Fingerabdruck. Die Zusammensetzung steht dabei auch im Zusammenhang mit unserer Lebensweise und den Ernährungsgewohnheiten. Die menschliche Verdauung ist ebenfalls ein unglaublich komplexer Prozess und es ist immer wieder faszinierend, sich damit genauer auseinanderzusetzen. Von unserem Mund gelangt der Speisebrei in unseren Magen. Wurde dort alles gut vorbereitet (je nachdem was Du gegessen hast dauert das kürzer oder länger) öffnet sich portionsweise der Magen und der Nahrungsbrei wird in den Zwölffingerdarm entlassen. Die Blutgefäße in der Darmwand werden weiter, Fermente aus der Bauchspeicheldrüse zerkleinern den Speisebrei in noch kleinere Bruchteile und die Galle hilft bei der Fettverarbeitung.

Durch die Darmwand im Dünndarm werden jetzt die Bausteine der vorbereiteten Nahrung aufgenommen und mit dem Blut überall hin transportiert, wo sie gebraucht werden. Sind die Nahrungsbausteine aus dem Dünndarm abtransportiert geht der Rest über das Förderband in den Dickdarm. Hier sagt der Name schon, was mit dem Rest passiert: er wird eingedickt, die Flüssigkeit wird entzogen, die unverdaulichen Anteile werden von verschiedenen Bakterien vergoren. Das ist der Punkt, an dem die unangenehmen Gase in Form von Blähungen entstehen können.

Welche Nährstoffe helfen gegen Blähungen?

Mit den folgenden natürlichen Nährstoffen kannst Du einem Blähbauch vorbeugen und Dich so deutlich leichter, fitter und voller Energie fühlen:

Pro- und Präbiotika

PROBIOTIKA ("pro bios" bedeutet übersetzt "für das Leben") sind lebende Mikroorganismen bzw. nützliche Bakterien deren Verzehr die Darmflora stärken  und das mikrobielle Gleichgewicht im Darm positiv beeinflussen können. Probiotika werden also eingesetzt, um das Gleichgewicht der Darmflora durch die Zufuhr lebender Bakterienstämme, insbesondere durch Bifidobakterien und Laktobazillen ins Positive zu verändern. Unsere BELLY BEAUTY KAPSELN enthalten zum Beispiel eine hochwirksame Bakterienmischung aus 15 geprüften lebensfähigen Milchsäurebakterien à 5 Milliarden CFU – das sind 10 Milliarden kolonienbildende Einheiten pro Tagesdosis, um Verdauung und Darmflora tagtäglich zu unterstützen. 

Für eine optimale Verfügbarkeit braucht es dazu aber auch PRÄBIOTIKA, also unverdaubare Nahrungsreste, die das Überleben der Probiotika fördern und dafür sorgen, dass sich gute Darmbakterien ansiedeln. Bei den BELLY BEAUTY KAPSELN stammen die Präbiotika aus Inulin, ein natürlicher Ballaststoff aus Chicoree, um die Ansiedelung der freundlichen Bakterien im Darm zu begünstigen.

Hericium Erinaceus

Der Vitalpilz Hericium Erinaceus wird aufgrund seiner essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Magnesium, Kalium, Zink, Selen und Phosphor in asiatischen Ländern traditionell für die Stärkung von Immunsystem und Organen eingesetzt. Der Pilz, der sich so den Beinamen „Gesundheitspilz“ verdient hat, soll durch die antioxidativen Effekte nachhaltig die Verdauung unterstützen. Aus diesem Grund ist er natürlich auch Bestandteil unserer BELLY BEAUTY KAPSELN.

Reishi

Der Reishi, auch glänzender Lackporling genannt, kann sich vor allem bei Darmproblemen, die mit Schmerzen und Entzündungen einhergehen sehr positiv auswirken. Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist eine Einnahme aufgrund seiner histamin senkenden Wirkung empfehlenswert. Außerdem stärkt Reishi den Darm und kann damit Blähungen entgegenwirken. Der Power-Pilz steckt zum Beispiel in unseren BEAUTY X HYALURON KAPSELN.

Triphala

Triphala ist eine traditionelle ayurvedische Rezeptur, die aus der Kombination der drei Früchte Amla, Bibhitaki und Haritaki besteht. Reich an Vitaminen und Antioxidantien soll die Kräutermischung uns für all die Strapazen stark machen, die in der Umwelt lauern und das Verdauungsfeuer anregen. Triphala ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer BELLY BEAUTY KAPSELN.

Brahmi

Ein weiterer Inhaltsstoff unserer BELLY BEAUTY KAPSELN ist die Brahmi-Pflanze. Sie stammt ursprünglich aus Südasien. Aufgrund der positiven Eigenschaften wird sie in der ayurvedischen und traditionellen chinesischen Medizin seit Jahrtausenden als Adaptogen geschätzt. Auch bei uns wird Brahmi mittlerweile als Superfood gehandelt: Die Blätter der Brahmi Pflanze enthalten zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Saponine (Bacoside), Phytosterine, Triterpene und Alkaloide. Man sagt der Pflanze nach, dass sie die Aufnahme von Nähr und Vitalstoffen aus dem Darm unterstützt und sogar gegen Darmkrebs wirkt, da ihre Inhaltsstoffe die Zellteilung im Darm hemmen. 

Weitere Tipps gegen Blähungen

Um Darm und Verdauung im Alltag zu unterstützen haben wir hier noch ein paar weitere Tipps und Tricks für Dich.

Nimm Dir Zeit beim Essen

Sowohl fürs Essen als für die Verdauung gilt: Nimm Dir genügend Zeit. Achte beim Essen darauf, dass Du ausreichend kaust, denn die Verdauung beginnt bereits im Mund. Wenn Du zu hastig isst läufst Du außerdem Gefahr, zu viel Luft mit der Nahrung zu schlucken, was zu Blähungen führen kann. Und auch nach dem Essen solltest Du Deinem Darm die nötige Zeit geben, um zu verdauen, bevor Du zum nächsten Snack greifst.

Trinke ausreichend Wasser

Wir können gar nicht mehr zählen wie oft wir diesen Tipp schon in verschiedenen Gesundheitsbereichen erwähnt haben, aber er ist auch hier relevant. Trinke mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Wenn Du Blähungen entgegenwirken willst empfiehlt sich stilles Wasser. Auch Kamillen- oder Anis-Fenchel-Kümmel-Tee kann sich positiv auf Deine Verdauung auswirken.

Achte auf eine gesunde Ernährung

Ja, richtig gelesen: "was und wie" ist hier entscheidend. Bei Deiner Ernährung gegen Blähungen solltest Du nicht nur darauf achten, dass Du Deinen Körper mit viel frischem Obst, Gemüse und Vollkornprodukten versorgst sondern auch darauf, wie du diese kombinierst. Denn manche Lebensmittel vertragen sich im Magen nicht besonders gut miteinander. Mehr zum Thema Food Combining liest Du in DIESEM BEITRAG.

Mit YLUMI gegen den Blähbauch

Das Produkt des Monats März sind wie du siehst ganz klar die BELLY BEAUTY KAPSELN. Wie all unsere Kapseln und Pulver sind auch sie wunderbar mit unseren anderen Produkten kombinierbar. Besonders gut harmonieren sie mit den CLEAN KAPSELN, was auch der Grund dafür ist, dass wir diese beiden Power-Formeln für Dich zu einem Set geschnürt haben: Die YLUMI DARMKUR sorgt für Gleichgewicht im Darm-Mikrobiom, fördert Verdauung und Fettstoffwechsel und unterstützt zudem die Leber.

Und jetzt, wo es langsam auf den Herbst zugeht, haben wir noch einen ganz besonderen Kombi-Tipp für Dich: Die ENERGY KAPSELN. Sie regen Deinen Energiestoffwechsel an, sorgen für mehr Leistungsfähigkeit und können sogar Deine Konzentration verbessern.